0

Das Verbraucherinsolvenzverfahren wurde speziell für Privatpersonen aus der Wiege gehoben. Dadurch eignet es sich nur, wenn eine Privatperson zahlungsunfähig wird, die keine selbstständige oder gewerbliche Tätigkeit ausübt. Wer selbstständig ist oder bei den Personen, bei denen die Schulden aus einer früheren Selbstständigkeit stammen, der muss das Regelinsolvenzverfahren durchführen. Dies gilt ebenfalls für Personen mit mehr als 19 Gläubigern oder wenn Verbindlichkeiten aus einem Arbeitsverhältnis bestehen. [...]

Weiter lesen